Besucherzentrum Mallnitz des Nationalpark Hohe Tauern


Unsere
Ausstellungen

Ausgangspunkt für großartige Erlebnisse


Erkunden Sie die faszinierende Welt der Hohen Tauern und des Nationalparks an zahlreichen Erlebnisstationen.

 




 

 

Öffnungszeiten

24. April 2022 - 30. Oktober 2022

 

 

Details zu unseren Öffnungszeiten und Einstrittspreisen finden Sie unter das Haus.

 

 

 


  • „univerzoom nationalpark“

    Das Besucherzentrum Mallnitz bietet den idealen Einstieg für Abenteuer im Nationalpark Hohe Tauern. Die Ausstellung „univerzoom nationalpark" bringt Ihnen alle Geheimnisse der Natur im Nationalpark zum Greifen nahe. Ob animierter Bergsturz, klitzekleine Überlebenskünstler, geheimnisvolle Wildnis oder artenreiche Tierwelt. Zusätzlich können Neugierige aller Altersstufen in zahlreichen Erlebnisstationen die Wunderwelt der Hohen Tauern entdecken. Gerne bieten wir Ihnen auf Anfrage auch Führungen durch unsere Austellung an.

     

    Unser rangerlab „wertvolles wasser" ist übrigens Teil der Ausstellung „univerzoom nationalpark". Welche Kraft Wasser hat, welche Landschaften durch Wasser geformt werden und wer in unseren Gebirgsbächen wohnt, kann an zahlreichen Experimentierstationen selbst erforscht werden:

    • Bachlauf mit Wasserrädern und Wasserwirbel
      Quer durch den Raum zieht sich ein plätschernder Bachlauf, der große und kleine Wasserräder antreibt. Die Wasserräder laden dazu ein, sich auf die Spuren der Mallnitzer Stockmühlen zu begeben. Außerdem kann man selbst ausprobieren, wie ein Wasserwirbel entsteht.
    • Mikroskope mit Gebirgsbach-Spezialisten
      Beim Blick durch die Mikroskope eröffnet sich die spannende Welt der Gebirgsbach-Spezialisten. Erforscht wird, mit welchen Tricks Köcherfliegenlarven, Strudelwürmer und Co. der starken Strömung und dem kalten Wasser trotzen.
    • Flusslandschaft selber gestalten
      Welchen Weg sucht sich das Wasser? Dies kann mithilfe unseres Flussmodells ausprobiert werden.
    • Strömungswanne
      Finde heraus, welche Formen dem Wasser am wenigsten Widerstand bieten und was stromlinienförmig bedeutet.
    • Swarovski Wasserschule
      Die Info-Tafeln zur Swarovski Wasserschule geben einen interessanten Einblick in dieses weltweite Bildungsprojekt zum Thema Wasserversorgung.
    • Bastelstationen (Boots-Turnier und Wassertropfen-Mandala)
      Etwas handwerkliches Geschick und schon kann das Wettrennen zwischen Papierschiffchen und Holzfloß starten. Wer es bunt und kreativ mag, dem sind beim Wassertropfen-Mandala keine Grenzen gesetzt.
    • Wasserverkostung
      Ein guter Geschmacksinn ist beim Verkosten verschiedener Wasser gefragt. Erkennst du zum Beispiel den Geschmack von frischem Quellwasser?
    • Wasserflöhe
      Ein weiteres Highlight sind unsere Wasserflöhe mit ihrer transparenten Haut. Gemeinsam mit einem Nationalpark-Mitarbeiter kann man unter dem Mikroskop die inneren Organe des Wasserflohs und sogar die Babys im Bauch erkennen.
    • Aquarium mit lebenden Bachsaiblingen
      Unsere Bachsaiblinge sind gut getarnt und verstecken sich gerne. Kannst du sie dennoch entdecken?
    • Rätsel, Suchbilder, Quizaufgaben
      So manche knifflige Aufgabe wartet darauf, gelöst zu werden. Finde die gesuchten Bach-Bewohner auf dem großen Wimmelbild und überprüfe abschließend dein Wasser-Wissen mit Toni Tropf.

     

    Kurzinfo

    Kontakt

    Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

    Besucherzentrum Mallnitz

    9822 Mallnitz 36 / Österreich

    Tel: +43 (0) 4825 6161

    nationalpark@ktn.gv.at

     

    Fragen?

    Ansprechpartnerin

    Magdalena Karan

    Tel: +43 (0) 664 6202 411

    magdalena.karan@ktn.gv.at

     

     

  • Anreise mit der Bahn

    Zielbahnhof: Mallnitz - nähere Infos unter: www.oebb.at

    Anreise mit dem Auto

    Von Salzburg:

    • A10 Richtung Süden, beim Knoten Werfen auf die B311 Richtung Zell am See. Von dort ca. 20 km Bundesstraße nach Badgastein- Böckstein - von dort gibt’s eine Autoschleuse nach Mallnitz.
    • Oder: A10 bis Spittal a. d. Drau, von da E66, dann B106 und dann B105 bis nach Mallnitz. (Tauerntunnel: Mautpflichtig!)

    Von Wien: A2 bis Villach, dann wieder nördlich auf die A10. In Spittal a. d. Drau von da E66, dann B106 und dann B105 bis nach Mallnitz.


 Ausstellungs-Highlights


Ausstellung

Edmund

von Mojsisovics

 

 

Als Universalgelehrter und Gründervater des Alpenvereins zählt Edmund von Mojsisovics zu den bedeutendsten Geologen und Paläontologen Europas. Um 1900 ließ er die Villa Liebermann mit Blick auf die atemberaubenden Berggipfel von Mallnitz errichten. Sein umfassendes Lebenswerk wird in dieser Ausstellung genauso präsentiert wie seine besondere Verbindung zur Nationalparkgemeinde Mallnitz und dem Österreichischen Alpenverein.

Ausstellung

rangerlab "wertvolles wasser" – für alle Besucher:innen ein Erlebnis

 

Das rangerlab "wertvolles wasser" ist Teil der Ausstellung "univerzoom nationalpark". Welche Kraft Wasser hat, welche Landschaften durch Wasser geformt werden und wer in unseren Gebirgsbächen lebt, wird hier an zahlreichen Experimentierstationen selbst erforscht.

Der perfekte Spaß für die gesamte Familie.