Besucherzentrum Mallnitz des Nationalpark Hohe Tauern


rangerlab
"klima konkret"


... in Forscherteams an Experimentierstationen selbst ausprobieren und Klima- bzw. Wetterphänomene erforschen


  • In unseren rangerlabs wird im Rahmen buchbarer Workshops gemeinsam mit unseren Nationalpark Rangern geforscht, experimentiert und ausprobiert. Naturwissenschaftliche Phänomene, die bei der inkludierten Exkursion in den Nationalpark erlebt und beobachtet werden, können im rangerlab selbst erforscht werden.

    Zielgruppen

    Das Klimalabor ist ab der 1. Klasse VS buchbar. Die Programme und Inhalte werden an die jeweilige Zielgruppe angepasst und richten sich sowohl an VS, NMS als auch Gymnasium.

    In den Sommermonaten bieten wir zu fixen Terminen Workshops in den Laboren an, die auch von Einzelpersonen gebucht werden können: Ideal geeignet für einen Familienausflug der besonderen Art.  

    Details zum Programm

    Die Jahreszeiten verzaubern den Nationalpark Hohe Tauern stets von neuem. Allerdings fordern die stetig wechselnden Umweltbedingungen von den Tieren eine Vielzahl von überlebenswichtigen Anpassungen. Insbesondere für den kalten Winter, in dem es fast immer an Nahrung mangelt, müssen sie ganz besonders gut gerüstet sein. Unsere Nationalparkbewohner/-innen haben ganz viele unterschiedliche Tricks entwickelt, um diese kälteste Jahreszeit gut zu überstehen: die einen wandern in wärmere Gegenden aus, andere verschlafen die schwierige Zeit und dann gibt’s natürlich auch noch die, die einfach tapfer und überaus schlau durchhalten. Im rangerlab „klima konkret“ – Modul „Anpassungen der Tiere an das raue Klima im Nationalpark“ forschen wir gemeinsam über die Überlebenskünstler/-innen des Nationalparks. Bei Versuchen wird herausgefunden, wie sich die Tiere an das Klima angepasst haben. Mit welchen Herausforderungen kämpfen Schneehase, Schneehuhn oder Gams bei voranschreitenden Klimawandel? Welche Anpassungsmöglichkeiten gibt es? Was macht das Klima in den Bergen der Hohen Tauern so besonders? Diesen Fragen werden wir bei einem interaktiven Workshop gemeinsam nachgehen. Bei der Outdoor-Exkursion geht es auf die Spuren des Klimas im Nationalpark. Im Labor wird experimentiert und jede Forschergruppe gestaltet mit Naturmaterialien ein Tier, das für jedes Wetter und der voranschreitenden Klimaerwärmung gerüstet ist. Wir sind gespannt auf die genialen Tricks der gestalteten Allwettertiere!

    Wichtig ist uns, dass die Teilnehmer/-innen im Labor selbst ausprobieren und forschen können. Das didaktische Prinzip orientiert sich am forschenden und entdeckenden Lernen.

    Das und noch vieles mehr erwartet Sie im rangerlab "klima konkret".

     

    Kurzinfo

     

    Dauer: ca. 3,5 Stunden (Indoor + Outdoor)

     

    Kosten: € 9 Schüler/-in und Kinder von 6 - 15 Jahre / € 15 Erwachsene

    bei Schulgruppen: freier Eintritt für Begleitpersonen

     

    Zielgruppe: ab der 1. Klasse VS

     

    Das Besondere: Die Kreativität beim Bau eines Allwettertieres entfalten und sich für den Klimawandel wappnen.

     

    Treffpunkt: Besucherzentrum Mallnitz

     

    Terminvereinbarung/Kontakt:     +43 (0) 4825 6161 oder nationalpark@ktn.gv.at

     

    Ausrüstung: wetterfeste Kleidung, gutes Schuhwerk, Rucksack mit Jause und Getränk



Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus